Kombinationspille.Überblick. Wichtige Infos.

Die Kombinationspille enthält eine Wirkstoffkombination aus Östrogen (Follikelhormon, in den "Pillen" Ethinylestradiol oder Estradiolvalerat) und Gestagen (Gelbkörperhormon). Kombinationspillen mit reduziertem Östrogenanteil (weniger als 50 Mikrogramm Ethinylestradiol) werden auch Mikropillen genannt.

Die Kombinationspille schützt dreifach:

  1. sie unterdrückt den Eisprung
  2. sie verhindert die monatlich stattfindende Verflüssigung des Schleims im Gebärmutterhals
  3. sie unterdrückt den monatlichen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut

Frauen, die häufig ihre Sexualpartner wechseln, sollten neben der Schwangerschaftsverhütung mit der Pille zum Schutz vor einer Infektion mit Geschlechtskrankheiten und HIV zusätzlich Kondome beim Geschlechtsverkehr einsetzen.

Sicherheit. Pearl Index.

Korrekt und regelmäßig eingenommen hat die Kombinationspille eine sehr hohe schwangerschaftsverhütende Wirkung, die in Prozent gerechnet um die 99 Prozent beträgt.

Oft wird die Sicherheit einer Pille bzw. einer Verhütungsmethode mit dem sogenannten "Pearl-Index" ausgerechnet. Ein Pearl-Index von 1 gibt zum Beispiel an, dass von 100 Frauen, die mit einer bestimmten Methode ein Jahr (gleichgesetzt mit zwölf bis dreizehn Zyklen) lang verhüten, etwa 1 Frau schwanger wird.

Je niedriger dieser Index, umso sicherer ist das Verhütungsmittel.

Die Kombinationspille hat einen Pearl-Index von < 0,1 - 0,9. Das heißt nur eine bis neun von tausend Frauen wird bei richtiger Anwendung der Pille schwanger. Der Pearl-Index-Wert gilt allerdings nur, wenn man die Pille korrekt einnimmt, sonst steigt er an.

ACHTUNG:

Die schwangerschaftsverhütende Wirkung kann durch das Vergessen der Einnahme, Erbrechen, Darmkrankheiten mit schwerem Durchfall oder die gleichzeitige Einnahme anderer Arzneimittel verringert werden. Informieren Sie sich in der jeweiligen Gebrauchsinformation Ihrer Pille oder fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker!

Einnahme.

Die folgende Einnahme-Anleitung bezieht sich auf die Einnahme von Kombinationspillen mit 21 Stück Tabletten im Blister (Tablettenverpackung) und dient als zusätzliche Information.* Kombinationspillen werden nach einem festen Schema eingenommen: 21 Tage lang je eine Pille, dann 7 Tage Pause.** Ganz einfach. Folgen Sie dieser Regel, baut die Pille einen Empfängnisschutz auf, der sich über Ihren gesamten Zyklus erstreckt und Ihnen Sicherheit gibt.

WICHTIG: Die Pille wirkt nur, wenn sie regelmäßig und nach Anleitung eingenommen wird. Ansonsten erhöht sich die Schwangerschaftsrate enorm!

EINMAL TÄGLICH

  • Beginnen Sie mit der Einnahme der 1. Pille am 1. Tag Ihrer Monatsblutung.
  • Drücken Sie die erste Pille am entsprechend gekennzeichneten Wochentag heraus. Wenn zum Beispiel Ihre Periode am Montag beginnt, nehmen Sie die erste Pille der Packung aus dem mit "Mo" bezeichneten Feld, indem Sie die Tablette durch die Folie drücken.
  • Nehmen Sie 21 Tage lang täglich eine Pille und folgen Sie dabei der Pfeilrichtung auf der Packung.
  • Schlucken Sie die Pille unzerkaut mit etwas Flüssigkeit - möglichst zur gleichen Uhrzeit.

Tipp: Damit Sie täglich an die Einnahme denken, können Sie zum Beispiel die Pillenpackung im Zahnputzbecher aufbewahren oder einen täglichen Handy-Alarm stellen. 

7 TAGE PAUSE

Sind alle 21 Pillen der Packung eingenommen, nehmen Sie 7 Tage keine Pille ein. Am 2. bis 4. Tag nach der letzten Pilleneinnahme setzt die Periode ein.

UND SO GEHT'S WEITER

Starten Sie mit der Einnahme der Pille aus der nächsten Packung am gleichen Wochentag wie bei der ersten Packung, unabhängig davon, ob die Periode noch anhält oder nicht.

WENN SIE VON EINER PILLE ZUR ANDEREN WECHSELN

Sie können mit der Einnahme vorzugsweise am Tag nach der letzten wirkstoffhaltigen Tablette Ihrer vorherigen Pille beginnen, aber spätestens am Tag nach der Einnahmepause der bisher verwendeten Pille (oder nach der letzten wirkstofffreien Tablette der bisher verwendeten Pille).

Wenn Sie von kombinierten Verhütungsmitteln wie Vaginalring oder Pflaster wechseln bzw. unsicher sind, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Setzen Sie die Einnahme wie vorne beschrieben fort.

AB WANN WIRKT DIE PILLE?

Wenn Sie die Pille wie beschrieben einnehmen, besteht der Empfängnisschutz vom ersten Tag der Einnahme an. Auch während der 7 einnahmefreien Tage sind Sie vor einer Schwangerschaft geschützt. Weitere wichtige Details entnehmen Sie bitte der Gebrauchsinformation, die der Packung beiliegt. 

Es ist wichtig, die Pille jeden Tag zum selben Zeitpunkt einzunehmen.

Zwischen der Einnahme von 2 Tabletten müssen 24 Stunden liegen. Wenn Sie Ihre Pilleneinnahme mehr als 12 Stunden zu spät, also nach 36 Stunden oder noch später einnehmen, dann dürfen Sie auf die schwangerschaftsverhütende Wirkung der Pille nicht mehr vertrauen. Fragen Sie in diesem Falle Ihren Arzt um Rat! *Die Inhalte dieser Website ersetzen nicht die Gebrauchsinformation, die der Packung beiliegt. Nehmen Sie die Pille immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach oder lesen Sie die beiliegende Gebrauchsinformation, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die Gebrauchsinformationen zu den Produkten von Gynial finden Sie hier.**

Hinweis: Es gibt auch Kombinationspillen, die ein 24-Tage Einnahmeschema, bzw. ein 26 und 28 Tageschema haben. Wenn Sie eine dieser Pillen einnehmen, lesen Sie die Gebrauchsinformation der jeweiligen Pille sorgfältig durch. Die Kombinationspillen von Gynial haben immer ein 21-Tage Einnahmeschema.

Risikofaktoren

Hauptrisikofaktoren sind

  • Rauchen und Pille
  • Bluthochdruck und Pille
  • Übergewicht und Pille.

Wenn Sie rauchen, sollten Sie sich entscheiden: Pille oder Rauchen!

 

Sollten Sie unter den anderen Risikofaktoren leiden, sollten Sie sich mit Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt besprechen.

ABER: Es gibt auch hormonfreie Möglichkeiten der Verhütung wie zum Beispiel kupferhältige Spiralen (IUP = Intrauterinpessare) und das Kondom. Speziell der Kupferball und andere "Mini-Intrauterinpessare" bieten hier auch für junge Frauen, die noch nicht geboren haben, eine gute Alternative. Auch die östrogenfreie Pille stellt eine Alternative dar, da das Thromboserisiko geringer eingeschätzt wird als bei der Kombinationspille.

Gebrauchsinformation beachten.

Die Inhalte dieser Website dienen zur Ihrer allgemeinen Information und ersetzen nicht die Gebrauchsinformation, die der Packung beiliegt. Nehmen Sie die Pille immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Stellen Sie bitte keinesfalls selbst eine Diagnose, sondern fragen Sie Ihre Ärztin/Ihren Arzt, wenn Sie Fragen oder Beschwerden haben. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach oder lesen Sie die beiliegende Gebrauchsinformation, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

 

*Die Inhalte dieser Website ersetzen nicht die Gebrauchsinformation, die der Packung beiliegt. Nehmen Sie die Pille immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach oder lesen Sie die beiliegende Gebrauchsinformation, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. **Hinweis: Es gibt auch Kombinationspillen, die ein 24-Tage Einnahmeschema, bzw. ein 26 und 28 Tageschema haben. Wenn Sie eine dieser Pillen einnehmen, lesen Sie die Gebrauchsinformation der jeweiligen Pille sorgfältig durch. Die Kombinationspillen von Gynial haben immer ein 21-Tage Einnahmeschema.




Sie haben Fragen, Anregungen, Ideen, Kritik? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach unter service@gynial.com. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Ihr Gynial Team

WIR SIND GYNIAL - eine österreichische Firma im Gesundheitsbereich mit dem Ziel Sie zu begeistern.

Gynial GmbH  |  Hernalser Gürtel 1  |  A-1170 Wien  |  01 890 14 54   |  01 890 14 54 - 15  |  service@gynial.com