Schwangerschaftsübelkeitkein Grund zur Panik!

Nach der frohen Botschaft über die Schwangerschaft kommt die typische Schwangerschaftsübelkeit. Aber kein Grund zur Panik, sie kommt und vergeht wieder! Bemerkbar kann sie sich ab der fünften Schwangerschaftswoche machen, sie erreicht ihren Höhepunkt in der neunten Woche und verabschiedet sich in der Regel zwischen der 12. und 16. Schwangerschaftswoche. 

Den meisten Mamis ist es nur am Morgen übel, manchen jedoch den ganzen Tag über. Aber dafür haben wir geniale BabyMami-Tipps. Einfach ausprobieren, etwas hilft bestimmt!

Geniale BabyMami-Tipps

Schwangerschaftsübelkeit kann ein Schutz für das Baby sein.

Verantwortlich dafür wird das Schwangerschaftshormon HCG und das Hormon Östrogen gemacht, doch ganz sicher sind sich die Experten nicht. Manche kennen Schwangerschaftsübelkeit nur von anderen Mamis, denen es plötzlich vor bestimmten Nahrungsmitteln oder Gewürzen wie Kaffee, Knoblauch, Zimt oder Zigarettenrauch ekelt. Werden diese in größeren Mengen zu sich genommen, wären sie auch schädlich für das Embryo. Somit macht die Schwangerschaftsübelkeit sogar Sinn. Sie schützt das heranwachsende Baby, doch geschätzt wird sie nicht.

„Schwanger zu sein ist manchmal übel.“

Von flau im Magen am Morgen bis hin zu speiübel den ganzen Tag oder Spuckanfällen – alles ist in den ersten Wochen der Schwangerschaft möglich, aber es muss nicht sein.

Die gute Nachricht der Schwangerschaftsübelkeit: Werdende Mamis mit Übelkeit haben ein Drittel weniger Fehlgeburten als Mamis, denen es nie übel ist. Außerdem haben sie seltener vorzeitige Wehen. Aber 20 bis 30% der Frauen leiden nicht unter Schwangerschaftsübelkeit und bringen gesunde Babys zur Welt.

„Was kann ich bei Schwangerschaftsübelkeit essen?“

Nichts zu essen, macht die Sache zumeist noch schlimmer. Lieber wenig essen, aber dafür öfters. Das hält den Blutzuckerspiegel stabil und den Magen in Balance. 

DOS und DON‘TS bei Schwangerschaftsübelkeit

Für alle genialen Mamis haben wir hier alle DOS und DON‘TS bei Schwangerschaftsübelkeit aufgelistet:

Was kann ich tun gegen meine Schwangerschaftsübelkeit?

  • Greifen Sie zu gesunden Snacks wie Nüssen (sofern keine Allergie!), trockenen (Vollkorn)Keksen, Salzbrezel oder warmen Kartoffeln in kleinen Mengen.
  • Nehmen Sie vorübergehend gesunde, kalte Mahlzeiten zu sich, wenn Koch- und Küchengerüche Unwohlsein hervorrufen sollte.
  • Bitte, kein Stress am Morgen, der Magen wird es Ihnen danken. Also, in der Früh nicht gleich aus dem Bett springen, lieber ein bisschen warten, vielleicht einen Schluck lauwarmen Kräutertee (Kamillen- oder Pfefferminztee) trinken und dazu etwas Knäckebrot, Zwieback oder trockenes Brot essen. 
  • Schreiben Sie ein Tagebuch, und finden Sie heraus, was Sie wann essen können, um Ihren Magen bei guter Laune zu halten.
  • Vergessen Sie nicht zu trinken, aber trinken Sie während den Mahlzeiten nur wenig. Besser Schluck für Schluck – auch so erreicht man in der Schwangerschaft die gesunde Trinkmenge von 1,5 Litern täglich.
  • Ein Riechfläschchen in der Handtasche mit dem Duft von Zitrone, Mandarine oder Pfefferminze gibt Schwangeren Sicherheit. Bei Übelkeitsanfällen einfach daran schnuppern und sich dabei zu entspannen versuchen. 
  • Riechen Sie an einer Zitrone – das kann die Schwangerschaftsübelkeit vertreiben bzw. verringern. 
  • Geben Sie etwas Zitronensaft in den Tee oder in ein Glas Wasser und trinken Sie davon schluckweise.
  • Ein richtig heißer Tipp ist Ingwertee. Einfach ein paar Scheiben Ingwer in heißes Wasser geben und kurz köcheln lassen oder Ingwersaft in den Tee pressen. 
  • Vitamin-B6-Präparate und Bierhefe-Tabletten kann bei Schwangerschaftsübelkeit gut helfen. 
  • Akupressur oder Autogenes Training sind weitere Mittel gegen Schwangerschaftsübelkeit.  

Was sollte ich bei Schwangerschaftsübelkeit nicht tun?

  • Meiden Sie fette, scharfe, säurehaltige und frittierte Speisen! 
  • Wenn es Ihnen schon bei Koch- und Küchengerüchen übel wird, dann bevorzugen Sie in der Phase der Schwangerschaftsübelkeit die kalte Küche.
  • Gönnen Sie sich kurze Ruhepausen, und meiden Sie Stress so gut es eben geht.
  • Meiden Sie Milchprodukte. 
  • Meiden Sie Alkohol, Nikotin und Kaffee in der Schwangerschaft! So schützen Sie Ihr Baby, und die Schwangerschaftsübelkeit bleibt vielleicht ganz aus.

Wenn Sie Schwangerschaftsübelkeit nicht vergeht oder unerträglich wird, dann suchen Sie den Arzt Ihres Vertrauens auf oder sprechen Sie mit einer kompetenten Hebamme. 


MamaGynial

€ 34,50

MamaGynial für Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

  • veganes Nahrungsergänzungsmittel für den besonderen Bedarf werdender Mütter und Babys schon ab Kinderwunsch und bis in die Stillzeit.
  • enthält wichtige Nährstoffe, die Sie und Ihr Baby in dieser wichtigen Lebensphase gezielt versorgen.
  • Nährstoff-Kombination basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • von einem Team aus österreichischen Gynäkologinnen, Ernährungsexpertinnen und Mamas gemeinsam entwickelt.


mehr Infos

Artikelnummer: 5051
EAN: 9120045345537
Marke: Gynial

  • 100% Vegan
  • 20 µg Vitamin D3
  • Folsäure aus 100% Quatrefolic
  • 1 Phase 1 Kapsel
  • Eine Packung MamaGynial enthält 30 Kapseln (Monatspackung)

Preis inklusive 10% USt.
Verfügbarkeit: auf Lager
Versand: ca. 2-3 Werktage
Versand nach: Österreich, Deutschland

Mehr Informationen zu Lieferung und Versand, Zahlungsarten, Widerruf und Rücksendungen, Vorvertragliche Information für Verbraucher

Zu MamaGynial empfehlen wir


MamaGynial 3er Bundle

hinzufügen

€ 103,50-11% € 92,20

WIR SIND GYNIAL - eine österreichische Firma im Gesundheitsbereich mit dem Ziel Sie zu begeistern.

Gynial GmbH  |  Hernalser Gürtel 1 | A-1170 Wien |  01 890 14 54   |  01 890 14 54 - 15  |  service@gynial.com