Ein starker Beckenboden – lebenslang!Ein gut trainierter Beckenboden bedeutet auch viel weniger Rückenprobleme.

Man sieht und spürt ihn nicht. Aber wenn man ihn regelmäßig stärkt, kann er jeder Frau viel Freude bereiten - der Beckenboden. Die Muskulatur des Beckenbodens brauchen wir beim Harnlassen, beim Stuhlgang, aber auch beim Geschlechtsverkehr. Ist sie nicht gut trainiert, können wir beim Husten, Lachen, Heben schwerer Gegenstände und Springen Harn verlieren.

Ein Muskel, der nicht trainiert wird, wird müde und schwach.

Beckenbodentraining ist ein Muss für jede Frau in jeder Lebensphase. Denn wenn der Muskel an Elastizität und Spannkraft verloren hat, kann er seine wichtigen Aufgaben nicht mehr erfüllen. Ältere Frauen klagen dann über plötzlichen, unkontrollierten Harnverlust, was auch ein psychisches Problem darstellt. Aber es ist nie zu spät für ein Beckenbodentraining, es ist die beste Therapie gegen Harninkontinenz!

Was schwächt den Beckenboden?

Langes Sitzen, eine schlechte Haltung, Bewegungsmangel und Übergewicht beanspruchen den Beckenbodenmuskel. Und das schon in jungen Jahren. Unwohlgefühl, Probleme im Verdauungsbereich, Organverschiebungen, Rückenschmerzen sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und sexuelle Unlust sind die Folgen. Stärken Sie rechtzeitig Ihren Rumpf und machen Sie Ihre Muskeln und Bänder im Beckenbereich fit für den Alltag.

Wobei Beckenbodentraining helfen kann …

  • Blasenschwäche
  • Haltungsschwäche
  • Übergewicht
  • schwache Darmmuskulatur
  • vor und nach der Geburt
  • Gebärmuttersenkung
  • nach Operationen im Beckenbereich
  • Bindegewebsschwäche durch Hormonveränderungen in den Wechseljahren
  • nach Operationen an der Prostata
  • Potenzproblemen

Wie spüre ich den Beckenbodenmuskel?

Einen Muskel im Inneren des Körpers zu trainieren, den man nicht sieht, ist für manche Frauen eine kleine Herausforderung. Wenn Sie beim Urinieren den Harnstrahl willentlich unterbrechen wollen, spannen Sie automatisch auch den Beckenbodenmuskel an. Ja, das ist er! Beim Beckenbodentraining sollten Sie allerdings nicht die Bauch- und Gesäßmuskulatur anspannen, sondern nur die Beckenbodenmuskeln.

Wie trainiere ich meinen Beckenbodenmuskel?

Wenn Sie Ihren Beckenbodenmuskel kennen, haben Sie schon gewonnen, denn das Beckenbodentraining ist einfach. Es kann im Stehen, Liegen oder Sitzen ausgeführt werden und ist auch ganz unbemerkt unterwegs möglich. 

Beckenbodenmuskel anspannen, die Spannung für kurze Zeit halten, dann wieder entspannen. Vergessen Sie dabei nicht die Atmung, sondern kombinieren Sie die Übungen mit der Atmung! Schon nach vier Wochen werden SIE erste Erfolge spüren, und vielleicht ER auch.

3 Übungen für einen starken Beckenbodenmuskel

  1.  Spannen Sie im Stehen, Sitzen oder Liegen den Beckenbodenmuskel an und atmen Sie normal weiter. Halten Sie nicht die Luft an und aktivieren Sie dabei weder die Bauch- noch die Rücken- und Schultermuskulatur an. Versuchen Sie die Anspannung bis zu 10 Sekunden lange zu halten, dann entspannen und 5 bis 10x wiederholen.
  2. Führen Sie in der Rückenlage einen Zeigefinger in Ihre Scheide und spannen Sie jetzt den Beckenbodenmuskel ganz fest an, sodass Sie dies am Finger spüren können. Anspannung halten, kurz entspannen und 5 bis 10x wiederholen. 
  3. Führen Sie zwei Finger in die Scheide, spreizen Sie die Scheide und spannen Sie den Beckenbodenmuskel wie oben an.

Es gibt auch Hilfsmittel für das Beckenbodentraining …

Mit sogenannten „Liebeskugeln“ bzw. „Kegeln“ lässt sich der Beckenbodenmuskel ganz nebenbei im Alltag stärken. Einfach die Kugeln in die Vagina einführen, mit dem Beckenbodenmuskel halten und alltäglichen Tätigkeiten nachgehen. Beginnen Sie mit einem 10minütigen Kugel-Training und steigern Sie sich von Tag zu Tag. Ein einfaches, aber effizientes Alltags-Workout.

Und das Beste kommt zum Schluss …

Frauen mit einem gut trainierten Beckenbodenmuskel haben ein erfüllteres Sexualleben. Durch die bewusste Kontraktion des Beckenbodenmuskels wird die Scheide deutlich enger, was die Frau den Partner intensiver spüren lässt.

Der Beckenbodenmuskel gilt daher auch als „Liebesmuskel“. Also gleich mit dem Beckenbodentraining beginnen, und Sie werden mit unvergesslichen Orgasmen belohnt werden.


KegelSmart

€ 79,95

KegelSmart Beckenbodentraining

KegelSmart™ ist eine revolutionäre und neue Art, Ihr Kegeltraining zu absolvieren. Genau wie ein persönlicher Trainer legt es ein Programm fest, das sicher in der Anwendung ist, genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist und an das man sich ganz einfach halten kann. KegelSmart wurde mit der Unterstützung unseres medizinischen Beirats aus Gynäkologen und Gesundheitsexperten für den Bereich "Beckenboden" entwickelt und ist ein innovatives Gerät, das Ihre Beckenbodenmuskulatur ganz leicht stärken kann.


mehr Infos

Artikelnummer: 4022
EAN: 7350022278004
Marke: Intimina

  • weltweit erstes intelligentes Beckenboden-Trainingsgerät, Marke Intimina
  • leise Vibrationen führen diskret durch die Übung
  • aus weichem, medizinischem Silikon
  • 100% wasserdicht für perfekte Hygiene
  • 1-Jahres Garantie

Preis inklusive 20% USt.
Verfügbarkeit: auf Lager
Versand: ca. 2-3 Werktage
Versand nach: Österreich

Mehr Informationen zu Lieferung und Versand, Zahlungsarten, Widerruf und Rücksendungen, Vorvertragliche Information für Verbraucher

WIR SIND GYNIAL - eine österreichische Firma im Gesundheitsbereich mit dem Ziel Sie zu begeistern.

Gynial GmbH  |  Hernalser Gürtel 1  |  A-1170 Wien  |  01 890 14 54   |  01 890 14 54 - 15  |  service@gynial.com