Herzlich willkommen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB).
GYNIAL GMBH. VERTRIEB VON WAREN IM ONLINE SHOP.

 Stand September 2017

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der

GYNIAL GmbH
Hernalser Gürtel 1, 1170 Wien
Österreich
Firmenbuchnummer FN 288416t, Firmenbuchgericht Handelsgericht Wien
UID-Nummer: ATU64718906
Kammer: Wirtschaftskammer
Unternehmensgegenstand: Handel mit pharmazeutischen Erzeugnissen, Medizinprodukten und Waren aller Art
Zuständige Aufsichtsbehörden: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend und Magistrat der Stadt Wien als Gewerbebehörde und nach dem Arzneimittelgesetz
Gewerbe- und berufsrechtliche Vorschriften: Arzneimittelgesetz, Pharmig-Verhaltenskodex und Gewerbeordnung 1994
Telefon: 43 (0)1 890 14 54,
Fax: +43 (0)1 890 14 54 - 15
Email: shop@gynial.com




(in der Folge „GYNIAL“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Diese können vom Kunden abgespeichert oder ausgedruckt werden. Als Kunden gelten ausschließlich Konsumenten im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG). Im Rahmen dieses Service werden ausschließlich Konsumenten im genannten Sinne beliefert.

Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt GYNIAL nicht an und diese werden nicht zum Vertragsinhalt, es sei denn, GYNIAL hat den abweichenden Bedingungen ausdrücklich zugestimmt. Falls eine Schriftlichkeit erforderlich ist, so wird diese auch auf elektronischem Wege (zB E-Mail, Telefax) gewahrt .

Der Kunde erklärt ausdrücklich, diese Website nur im Rahmen der dafür vorgesehenen Nutzung zu verwenden. Rechtsmissbräuchliche Verwendung der Website, wie unbefugte Manipulationen, unrichtige Angabe von Daten, unbefugte Angabe von Daten dritter Personen etc. können zu Ersatzansprüchen von GYNIAL gegen den Kunden hinsichtlich des uns aus der missbräuchlichen Verwendung entstandenen Schadens führen.

 

§ 2 Vertragspartner und Medieninhaber

Anbieter und Vertragspartner des Kunden sowie die Medieninhaberin von gynial.com und gynial.at samt dem dort jeweils befindlichen GYNIAL Online Shops ist die

GYNIAL GmbH

mit ihren in § 1 dieser AGB angegebenen Unternehmensdaten,

 

§ 3 Vertragsabschluss und Korrekturmöglichkeit

Die Bestellung stellt ein Angebot an GYNIAL zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. GYNIAL ist berechtigt, Angebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Hierüber wird der Kunde in einem angemessenen Zeitraum verständigt.

Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * gekennzeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann GYNIAL die Bestellung aus sonstigen Gründen nicht an das Lager weiterleiten, erhält der Kunde eine Fehlermeldung per E-Mail.

Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN", erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges. Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber durch ein Infofenster „Ihre Bestellung ist abgeschlossen und wurde erfolgreich versendet“ benachrichtigt.

Wenn der Kunde eine Bestellung bei www.gynial.com/shop, www.gynial.com bzw. www.gynial.at aufgibt, erhält er von GYNIAL eine E-Mail an die von ihm bekanntgegebene Adresse, die den Eingang der Bestellung bestätigt. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots durch GYNIAL dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist.

Die Darstellung der Produkte im Online Shop stellt keine rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung senden" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.

Sollte aus von GYNIAL nicht zu vertretenden Gründen die Versendung einer vom Kunden bestellten Ware nicht möglich sein, so wird diese in der Versandbestätigung nicht angeführt. Über Waren, die in der Versandbestätigung nicht enthalten sind kommt kein Kaufvertrag zustande. Eine Ausführung des Auftrages erfolgt spätestens innerhalb eines Zeitraumes von 30 Tagen ab Bestellbestätigung. Sollte GYNIAL dies nicht möglich sein, so wird der Kunde hierüber unverzüglich per E-Mail informiert.

 

§ 4 Vertragssprache, Liefergebiet und Zahlungsmittel

Die Vertragssprache ist Deutsch.

Das Liefergebiet ist: Österreich

Im GYNIAL Online Shop werden die folgenden Zahlungsmittel akzeptiert: Kreditkarte (nämlich VISA und Mastercard), Zahlung per Nachnahme, PayPal und Banküberweisung vorab. Bei Banküberweisungen ist darauf zu achten, dass allfällige Bankspesen vom Kunden getragen werden; falls die Zahlung Gynial unter Abzug von Spesen erreicht, so behält sich Gynial eine entsprechende Nachverrechnung vor. Zahlung auf Rechnung wird nicht angeboten.

 

§ 5 Rücktrittsrecht, Folgen eines Rücktrittes und Ausnahmen vom Rücktrittsrecht

Kunden, die Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes oder ähnlicher Gesetze in ihren jeweiligen Wohnsitzstaaten sind, können binnen einer Frist von 14 Tagen von ihrem Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

Die Rücktrittsfrist beginnt bei Kaufverträgen und sonstigen auf den entgeltlichen Erwerb einer Ware gerichteten Verträgen

a) mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt,

b) wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt,

c) bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der letzten Teilsendung erlangt und

d) bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuerst gelieferten Ware erlangt.

Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Verbraucher GYNIAL mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Verbraucher kann dafür das Muster-Widerrufsformular gemäß dem Anhang zu diesen AGB verwenden, das aber nicht verpflichtend vorgeschrieben ist. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist an GYNIAL abgesendet wird. Die entsprechenden Kontaktdaten von GYNIAL sind in § 1 dieser AGB zu finden.

Wenn ein Verbraucher von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch macht, hat GYNIAL dem Verbraucher alle entsprechenden Zahlungen, die GYNIAL vom Verbraucher erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von GYNIAL angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt vom Vertrag bei GYNIAL eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet GYNIAL dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

GYNIAL kann die Rückzahlung allerdings verweigern, bis GYNIAL die vom Vertragsrücktritt betroffenen Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Im Falle der Ausübung des Rücktrittsrechts hat der Verbraucher die vom Rücktritt betroffenen Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Verbraucher GYNIAL über den Rücktritt vom Vertrag unterrichtet hat, an die Gynial GmbH, Hernalser Gürtel 1, 1170 Wien, zurückzusenden oder zu übergeben. Diese Rücksendefrist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die vom Vertragsrücktritt betroffenen Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware werden von GYNIAL getragen.

Der Verbraucher hat GYNIAL dabei in solchen Fällen eine Entschädigung für eine Minderung des Verkehrswerts der retournierten Ware zu zahlen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurückzuführen ist.

AUSNAHMEN VOM RÜCKTRITTSRECHT:

Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über

a) Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde, und/oder

b) Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, und/oder

c) Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

 

§ 6 Lieferungen

Die Lieferung der Ware erfolgt ausschließlich an die vom Kunden bekanntgegebene Lieferadresse. Erfüllungsort ist die vom Kunden bekanntgegebene Lieferadresse.

Sofern GYNIAL während der Bearbeitung einer Bestellung davon Kenntnis erlangt, dass die vom Kunden bestellten Produkte nicht verfügbar sind, so wird der Kunde über diesen Umstand schriftlich per E-Mail informiert.

Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil die Lieferung an der von ihm angegebenen Lieferadresse unzustellbar ist, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Zum Zwecke einer einwandfreien und raschen Abwicklung wird der Kunde ersucht, die Ware unmittelbar nach Erhalt zu öffnen und auf ihre Vollständigkeit und auf etwaige Beschädigungen hin zu überprüfen. Wir ersuchen, allfällige Reklamationen so schnell wie möglich an die unter § 1 dieser AGB bezeichnete Kontaktadresse bei GYNIAL zu richten. Dieser Absatz ist ein Ersuchen an den Kunden und schmälert die dem Kunden zustehenden Gewährleistungsrechte nicht.

 

§ 7 Preise

Die Lieferung der Waren erfolgt zu den am Tag der Angebotsstellung durch den Kunden gültigen, auf den Websites www.gynial.com/shop, www.gynial.com und www.gynial.at, angegebenen Preisen in Euro. Der Preis setzt sich zusammen aus dem Auftragswert, den Versandkosten sowie der geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

§ 8 Fälligkeit und Zahlung

Der Kunde verpflichtet sich zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises mittels Vorauszahlung, Nachnahme oder PayPal bereits bei Abgabe der Bestellung.

 

§ 9 Aufrechnung

Eine Aufrechnung durch den Kunden ist nur möglich, wenn seine Gegenansprüche gerichtlich festgestellt wurden oder durch GYNIAL anerkannt wurden.

 

§ 10 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren aus derselben Bestellung bleibt die Ware im Eigentum von GYNIAL.

 

§ 11 Datenschutzbestimmungen

a) Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung:

Die im Rahmen einer Bestellung im GYNIAL Online Shop angegebenen Daten werden von GYNIAL zur Vertragserfüllung, Verrechnung, Geltendmachung der Vertragsansprüche und zumZwecke des Kundenservice im Zusammenhang mit dem Vertrag gespeichert und verarbeitet.

b) Datenverarbeitung zur Versendung von elektronischer Werbung:

Die GYNIAL GmbH, Hernalser Gürtel 1, 1170 Wien, Österreich, sowie die Gynial AG, Chamerstrasse 44, CH-6331 Hünenberg, Schweiz, würden Ihnen gerne elektronische Werbung für deren eigene Waren und Dienstleistungen, inklusive entsprechende Aktionen, Promotionen und Updates zusenden. Sie können uns ihre entsprechende Zustimmung erteilen, indem Sie im Rahmen Ihres Online-Einkaufes im GYNIAL Online Shop die entsprechende Checkbox anhaken oder sich unter https://ssl.gynial.com/de/service/newsletter.html für unseren entsprechenden Newsletter anmelden!

Beim Sitzstaat Schweiz der Gynial AG handelt es sich insbesondere gemäß der Verordnung des Bundeskanzlers über den angemessenen Datenschutz in Drittstaaten (Datenschutzangemessenheits-Verordnung) um einen Nicht-EU-Mitgliedstaat mit einem angemessenen Datenschutzniveau.

c) Cookies

Die Webseiten www.gynial.com/shop, www.gynial.com bzw www.gynial.at verwenden Cookies. „Cookies“ sind kleine Dateien mit Text-Information, die von unserem Web-Server an Ihren Web-Browser (zB Microsoft Edge, Microsot Internet-Explorer, Google Chrome oder Mozilla Firefox) übertragen werden, während Sie eine unserer Webseiten aufrufen. Wenn der Browser diese Information akzeptiert, wird das Cookie im Browser gespeichert und ist solange aktiv, wie der Browser geöffnet bleibt. Beim Beenden des Browsers wird dann meist das Cookie mit der Text-Information als Datei in einem „Cookie-Verzeichnis“ unter einem bestimmten "Verfallsdatum" abgelegt. Erreicht ein Cookie dieses Verfallsdatum, so wird es vom Browser automatisch aus dem entsprechenden Verzeichnis gelöscht. In den Cookies können kurze Informationen von einem Kontakt zum Web-Server bis zum nächsten Kontakt mit diesem Web-Server zwischengespeichert werden. Dies kann zB die einfache Information sein, dass Sie eine Seite bereits einmal gesehen haben und diese von jetzt an nicht mehr sehen möchten. Sie kennen dies sicher auch schon aus vielen anderen Programmen, in denen Sie bei Hinweisen eine Option ankreuzen können, diesen Hinweis in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Daher sind Cookies generell geeignet, die Nutzung der von Ihnen aufgerufenen Seite effizienter und effektiver für Sie zu gestalten.

Sie können die Verwendung von Cookies im Rahmen Ihrer jeweiligen Browser-Einstellungen auch abstellen oder einschränken. Sie können den Einsatz und den Umfang der Cookie-Verwendung durch Ihre Browser-Einstellungen selbst kontrollieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie jedes Mal gewarnt werden, wenn ein Cookie übertragen wird, oder über Ihren Browser alle Cookies deaktivieren. (Im Hilfe-Menü Ihres Browsers erfahren Sie, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen verändern können).

Wenn Ihr Browser die Verwendung von Cookies zulässt, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Cookie-Verwendung einverstanden sind. Die Rechtsgrundlage für die Cookie-Verwendung ist Ihre entsprechende (implizite) Zustimmung, die Sie über Ihre diesbezüglichen Browser-Einstellungen artikulieren.

d) Ihre Datenschutz-Rechte:

Recht auf Auskunft:
Jeder von der Datenverarbeitung Betroffene hat das Recht, von GYNIAL eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat die betroffene Person ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind) und auf folgende Informationen: (a) die Verarbeitungszwecke; (b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; (c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; (d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; (f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; (g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; (h) das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. GYNIAL stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann GYNIAL ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

Recht auf Berichtigung und Löschung: Jede betroffene Person hat das Recht, von GYNIAL unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Weiters hat die betroffene Person das Recht, von GYNIAL zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und GYNIAL ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: (a) die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig; (b) die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; (c) die betroffene Person legt Widerspruch (siehe gleich unten) gegen die Verarbeitung ein; (d) die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; (e) die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der GYNIAL unterliegt; (f) die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Einwilligung eines Kindes) erhoben.

Das Recht auf Löschung besteht insbesondere dann nicht, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung von GYNIAL, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die GYNIAL übertragen wurde, erforderlich ist und/ oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Die betroffene Person hat das Recht, von GYNIAL die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: (a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es GYNIAL ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, (b) die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten; (c) GYNIAL benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder (d): die betroffene Person hat einen Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von GYNIAL gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird von GYNIAL unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie GYNIAL bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht: Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die GYNIAL übertragen wurde, oder die zur Wahrung der berechtigten Interessen von GYNIAL oder eines Dritten erforderlich ist, erfolgt, Widerspruch einzulegen. GYNIAL verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, GYNIAL kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese gesetzlichen Vorgaben verstößt – siehe https://www.dsb.gv.at/rechte-der-betroffenen.

 

§ 12 Gewährleistung

Sollte die Ware mangelhaft sein, so ist GYNIAL nach Wahl des Kunden zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung einer neuen, mangelfreien Ware verpflichtet. Die Gewährleistung besteht für die Dauer von 24 Monaten, wobei der Kunde nach 6 Monaten zu beweisen hat, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt der Übergabe vorlag. GYNIAL ist jedoch berechtigt, die gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten durchgeführt werden kann und wenn die andere Art der Nacherfüllung keine erheblichen Nachteile für den Kunden mit sich bringen würde. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Besteller nach seiner Wahl den Rücktritt vom Vertrag erklären oder eine Minderung des Kaufpreises verlangen.

 

§ 13 Schadenersatz

Schadenersatzansprüche gegenüber GYNIAL in Fällen von leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden sowie Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

§ 14 Rechtswahl und Alternative Streitbeilegung

Die Vertragsbeziehung und sämtliche Ansprüche daraus unterliegen der Rechtsordnung der Republik Österreich unter Ausschluss seiner privatrechtlichen Verweisungsnormen sowie des UN-Kaufrechts.

Die Online-Streitbeilegungs-Plattform der EU für Online-Verträge mit Verbrauchern finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Die österreichische Schlichtungsstelle für Verbrauchergeschäfte finden Sie unter http://www.verbraucherschlichtung.or.at/.

GYNIAL ist nicht dazu verpflichtet, sich an einem dieser alternativen Streitbeilegungs-verfahren zu beteiligen.

Kunden können ihre Beschwerden auch direkt bei GYNIAL unter service@gynial.com einbringen.

 

§ 15 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen unberührt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als lückenhaft erweisen.

 

ANHANG: Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie von einem Vertrag zurücktreten wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

 

An

GYNIAL GmbH
Hernalser Gürtel 1
1170 Wien
Österreich

Fax: +43 (0)1 890 14 54 - 15
Email: info@gynial.com

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

 

___________________________________________________________________________

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

 

____.________._______/____.________._______

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

___________________________________________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

___________________________________________________________________________

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

_______________________

 

 

Datum: ____.________._______

 

  

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

  • Auf Facebook teilen
  • Google+ teilen
  •  
  •  
     
ialuxid Logo INTIMINA Logo balance activ Logo Gynial Logo

Gynial GmbH

1170 Wien, Hernalser Gürtel 1
Telefon: +43 (0)1 890 14 54
Fax: +43 (0)1 890 14 54 - 15
Mail: info@gynial.com
Gesellschaft m.b.H
UID: ATU64718906
FN 288416 t, Handelsgericht Wien
Kammer: Wirtschaftskammer Wien
Positive SSL Siegel
Gynial Online Shop Bezahlmethoden